Autor Thema: Wesenstest in Brandenburg  (Gelesen 3503 mal)

Offline racy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Wesenstest in Brandenburg
« am: 08. April 2011, 09:11:50 »
hallöchen..=)) bald ist es soweit und unser kleiner absolut lieber dobi wird ein jahr alt. da wir ausgerechnet in brandenburg wohnen will bzw. muss ich mich mit dem thema wesenstest befassen. wirklich sorgen mach ich mir mit meinem völlig intakten hund nicht aber dennoch : ist jmd hier der ebenfalls in brandenburg wohnt der mir genau erklären kann wie das abläuft. es ist auch oft von einer sachkundeprüfung die rede muss ich die auch ablegen oder reicht das negativzeugnis in meinem fall???

danke danke im vorraus....
Auch die schwächste Frau ist noch stark genug mehrere Männer gleichzeitig auf den Arm zu nehmen =)

Offline Sharky088

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re:Wesenstest in Brandenburg
« Antwort #1 am: 01. Mai 2011, 14:05:16 »
also wir wohnen auch in brandenburg.

ich mußte mit meinen hunden an der leine ein bisschen durch den ort laufen. an kindern, anderen hunden usw vorbei. einen sachkundetest mußte ich nicht machen. also nichts schriftliches oder mündliches. ich wurde lediglich gefragt wie der hund untergebracht ist und welches futter er bekommt....

Offline racy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re:Wesenstest in Brandenburg
« Antwort #2 am: 20. Juli 2011, 14:05:47 »
Für alle die auch in Brandenburg wohnen oder mit einem auffällig gewordenen Hund den Wesenstest (Negativzeugnis) absolvieren müssen:

Wir haben es jetzt hinter uns und unser kleiner hat den Test mit Bravur bestanden=)))!!!

Was kam vor?! :

1. ausführliches Gespräch über Charakter und Verhalten des Hundes sowie allgemeine Lebensumstände/Situation
(Wo wohnen sie, wie wohnen sie (Mehrfamilienhaus,Wohnung??), Kinder im Haushalt, Garten, Verhalten Hunden gegenüber, Verhalten Menschen gegenüber, Verhalten gegenüber Unbekannten Sachen etc.)

2. Regenschirmtest, Rassel-Klappertest

3. Hundebegegnung an der Leine

4. Gang durch die Stadt ( über den Markt, Fahrstuhlfahren auf Bahnhof, S-bahn besteigen, passieren von spielenden Kindern)

Unser Dobi ist eher zurückhaltender d.h. das er jetzt nicht wie manch anderer Hund auf jeden freudig zu rennt seine Aufmerksamkeit und sein Vertrauen muss sich jeder erst verdienen,  richtig Streicheln lässt er sich erst nach langem Kennenlernen. Was ich auch nicht schlecht finde. Dieses auch teilweise unsichere Verhalten wurde aber nicht negativ bewertet. Absolut wichtig ist es nur das seine Zurückhaltende art nicht in panische Angst und Angstaggressionen umschlägt. Beim Regenschirmtest etc. erkannte man auch das er lediglich fremden Menschen gegenüber misstrauisch ist.  Da wir auch mehr Wald und Wiesenläufer sind und selten mit dem Hund in Berlin unterwegs sind war er auch etwas fahrig und nervös, was auch kein Problem darstellte genauso wie das er nicht perfekt bei Fuß gelaufen ist. Absolut wichtig ist einfach das  der Hund egal bei welchem Umstand keine Bürste bekommt und etwas in hysterischer art so das man ihn nicht mehr beruhigen kann, anbellt knurrt etc. Klar wird er auch mit einem Hund gleichen Geschlechts konfrontiert. Dies geschieht aber an der Leine und wenn Probleme bekannt sind mit genügend Abstand. Es ist nur wichtig das dein Hund nicht schon aus Entfernung ausrastet und du Sichtbare Schwierigkeiten hast ihn zu zügeln. Kommandos wie Sitz, Platz waren bei mir nicht von Bedeutung aber das sollte nun jeder Hund können.
Das war unser Wesenstest für den widerlegbar gefährlichen Hund der Rasse Dobermann in Brandenburg.

P.S. Wir haben diesen Test in Berlin-Mahlsdorf bei dem Tierarzt Roderich Sondermann absolviert. Wir haben uns in absolut professionellen, erfahrenen Händen gefühlt. Es wurde sehr umsichtig mit unserem Hund umgegangen und sich Zeit genommen. Nach dem ersten Händeschütteln war jegliche Aufregung weg. Die Einstellung und die Art des Mannes hat uns sehr gefallen. Wir haben also absolut keine Probleme gehabt mit unserem kupierten Dobi.
Auch die schwächste Frau ist noch stark genug mehrere Männer gleichzeitig auf den Arm zu nehmen =)